Das ist Rolf:


Rolf gründete 1980 gemeinsam mit dem Gitarristen Herman Frank die Erlanger Hard Rock Formation TAMANGO. Ambitioniert bezeichnete man sich selbst als die „deutsche Antwort auf Ted Nugent“. Nach diversen Auftritten im Raum Mittelfranken löste sich die Band zwei Jahre später jedoch wieder auf, weil Herman eine erfolgreiche internationale Karriere als Musiker u.a. bei Sinner, Moon´Doc, Victory und Accept machte.

Daraufhin war Rolf 1982 Mitbegründer der Erlanger-Herzogenauracher Heavy Rock Formation HARDWARE. Wegen eines namentlichen Urheberrechts in England hat sich die Band 1983 in RESTLESS umbenannt und produzierte 1984 ihre erste Studioschallplatte „Heartattack“, welche mit Erfolg europaweit vertrieben wurde. Dank deren Erfolges konnte 1985 die zweite Studio-LP „We Rock the Nation“ erneut in den Spygel Studios in Stuttgart produziert und aufgenommen werden. Höhepunkt war sicherlich der Festival-Auftritt im Sommer 1985 auf der Loreley-Freilichtbühne im Vorprogramm von Metallica, Nazareth und Wishbone Ash.

Aus beruflichen Gründen verließ Rolf Ende 1985 die Band und vergaß seine Leidenschaft zum Schlagzeug für fast 22 Jahre.

Im Jahr 2007 war er dann Gründungsmitglied der Erlanger Live-Playback-Show-Combo „Blues Brothers Revival Band“. Die reine Benefiz-Band gab etliche Konzerte in Mittelfranken mit einem Mix aus Playback-, Live- und Show-Einlagen. Bei jedem Konzert konnten stattliche Beträge an Spenden für soziale Einrichtungen erspielt werden. Als Anerkennung für dieses soziale Engagement wurde der Band 2010 der „liberale Preis“ von der FDP Erlangen verliehen. Ein weiterer Höhepunkt war eine TV Dokumentation des Automagazins „Grip“ für den Sender VOX über den Dodge Monaco, welcher bei jedem Auftritt ein Bestandteil der Show war und die Brüder standesgemäß zur Bühne chauffierte. Legendär waren auch die Auftritte 2013 auf dem Erlanger Schloßplatz vor 8000 begeisterten Blues Brothers Fans und 2014 im Nürnberger Hirsch.

Nach dem Tod von Frontmann Ralf Merkel alias Jake ist Rolf 2017 aus der Band ausgestiegen.

Seit Sommer 2018 trommelt Rolf nun für die Railway Graddling Company und sorgt für mächtig Wirbel...

 


Rolf König